DIE BABYSITTERIN
(Baby-Sitter)

Dramatische Komödie von Catherine Léger
UA April 2017, Montréal

Deutsch von Sonja Finck

Szenische Lesung mit Pia Kolb, Adrian Spielbauer, Daniela Voß, Timo Wenzel
Einrichtung: Frank Weigand

Cédric hat seinen Job verloren, weil er eine Fernsehmoderatorin sexistisch beleidigt hat. Das Live-Video geht im Internet viral. Unterstützt von seinem politisch korrekten intellektuellen Bruder, beginnt Cédric zur Überwindung seiner «latenten Misogynie» ein Buch zu schreiben, das ihn durch Selbsterkenntnis heilen soll: Sexist Story.
Seine Lebensgefährtin Nadine hat andere Probleme. Die Mutterschaft behagt ihr nicht, es fehlt ihr an Träumen und an Adrenalin. Eine junge Babysitterin bringt alles durcheinander: die Beziehungen der drei, ihre vermeintlich klar umrissenen Rollen und das Machtgefüge zwischen Männern und Frauen… Ein provokanter Beitrag zur neuen Feminismus-Debatte von Québecs gefeiertem Shooting Star

mit freundlicher Genehmigung des Verlags der Autoren

Das Centre des auteurs dramatiques [CEAD] förderte diese Übersetzung.

Im Anschluss Eröffnungsempfang und Möglichkeit zum Gespräch.
Die Autorin ist anwesend

Mittwoch 08.05. – 20:30 Uhr Karten zu 10,00 € / erm. 8,00 €

Tickets