Ein guter Mensch
(Bienveillance) 

Stück von Fanny Iseult Britt

UA Juli 2012, Montréal

Deutsch von Frank Weigand

Szenische Lesung mit Gabriele Graf, Julian Manuel, Claudia Schmidt,
Timo Wenzel, Ulrich Zentner

Einrichtung: Frank Weigand

Was macht einen guten Menschen aus? Als Gilles Jean, aufstrebender Anwalt in einer großen Kanzlei, einen Fall gegen seinen Jugendfreund Bruno übernehmen soll, steht er vor der Gewissensfrage: Kann er eine Notrufzentrale verteidigen, die Schuld daran hat, dass für dessen kleinen Sohn die Hilfe zu spät kam? Und wenn nicht: Genügt es schon, den Fall abzugeben? Die Reise in sein Heimatdorf führt Gilles in eine moralische Sackgasse. Zwischen den Erwartungen der Mutter und der Verzweiflung des Freundes, zwischen Recht und Gerechtigkeit, Lügen und Selbstbetrug, gutem Willen und dem Drang zum Erfolg gibt es für ihn keinen richtigen Weg. Eine ebenso kluge wie bewegende, illusionslose Reflexion über die sogenannten humanistischen Werte und die Fähigkeit zu lieben.

Das Centre des auteurs dramatiques [CEAD] und der Conseil des arts et des lettres du Québec (CALQ) förderten diese Übersetzung.  

Im Anschluss Gelegenheit zum Gespräch mit dem Übersetzer.

Mittwoch 15.05. – 20:30 Uhr
Karten zu 10,00 € / erm. 8,00 €

Tickets